Open Air Festival Oben Ohne am 21 Juli 2018

©Lukas Jorysz

Das OBEN OHNE Open Air ist nicht nur das größte Non-Profit-Festival im süddeutschen Raum, sondern das beständigste: In diesem Jahr feiert das OBEN OHNE Open Air sein 20- jähriges Jubiläum! Es wird seit 1998 von den Kreisjugendringen München-Stadt und München-Land veranstaltet und ist seitdem fester Bestandteil der Münchner Kulturszene. Ein gutes Line-up bei kostengünstigem Eintritt zieht Festivalneulinge sowie treue Fans auf das Open Air.

Warum machen die beiden Jugendringe ein Musikfestival? Musik war schon immer eine jugendliche Ausdrucksform und hat großen Anteil an der Sozialisation junger Menschen. Das OBEN OHNE Festival bietet Jugendlichen zu einem kostengünstigen Eintritt aktuelle Bands und ein attraktives Rahmenprogramm. Newcomer-Bands finden hier eine Plattform, auf der sie sich einem interessierten Publikum präsentieren können. Außerdem unterstützen die Kreisjugendringe die Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Übungsräumen, ansprechenden Veranstaltungsräumen und technischem Know- how.

Was unterscheidet dieses Open Air von anderen Musikveranstaltungen in München? Das OBEN OHNE Open Air hat als einziges Festival dieser Größenordnung im süddeutschen Raum keinen kommerziellen Hintergrund: Die beiden Jugendringe möchten Jugendlichen und jungen Erwachsenen attraktive und hochwertige, aber dennoch erschwingliche Angebote machen.

Seit 2014 erneut im Herzen Münchens auf dem Königsplatz. Es gibt wohl keinen schöneren Veranstaltungsort in München als den Königsplatz: Eingerahmt von den Propyläen, der Glyptothek und der Antikensammlung wird das OBEN OHNE Open Air 2018 im Herzen von München tausende Fans zum Tanzen bringen.

Wie kann ein derartiges Festival „nicht-kommerziell“ durchgeführt werden? Auch das 20-jährige Jubiläum wird maßgeblich von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern unterstützt. Sie sind bei Auf- und Abbau, Bandbetreuung sowie im Sanitätsbereich im Einsatz. Alle diese Aufgaben müssen bei anderen Veranstaltungen von bezahltem Personal geleistet werden. Ausschlaggebend beteiligt sind an dieser Stelle auch die Sponsoren und Unterstützer, ohne deren Beteiligung ein Festival dieser Qualität und Größenordnung zu diesem niedrigen Eintrittspreis nicht möglich wäre.

Warum soll das Festival besonders gut für Rollstuhlfahrer / Menschen mit Behinderungen sein ?
Inklusion erfährt eine fortlaufende Entwicklung und auch auf dem OBEN OHNE Open Air spielt das Thema seit vielen Jahren eine zentrale Rolle.
In Zusammenarbeit mit der Fachstelle Inklusion ebs (erleben – begegnen – solidarisieren) wollen die Veranstalter des Festivals Barrieren abbauen, um möglichst ALLEN die Teilhabe am Festival zu ermöglichen.

Jedes Jahr besuchen eine Vielzahl an körperlich oder geistig beeinträchtigten Menschen das Oben Ohne Festival. Hier findet ihr ein paar Informationen zu den Behinderungen und welche Angebote sie auf dem OBEN OHNE haben.

Angebot für Begleitpersonen
Schwerbehinderte Menschen (Grad der Behinderung mind. 50 und B im Behindertenausweis) haben die Berechtigung, eine Begleitperson mitzunehmen. Der Eintritt für die Begleitperson ist frei, die Person mit Schwerbehinderung muss über ein Ticket verfügen.

Hörgeschädigte
Gehörlosigkeit ist auf den ersten Blick eine unsichtbare Behinderung. Menschen mit dieser Einschränkung können Geräusche und die gesprochene Sprache nur sehr eingeschränkt bis gar nicht wahrnehmen. Je nach Grad und Beginn der Hörbehinderung wird unterschieden in gehörlos, schwerhörig bzw. spätertaubt. Sie kommunizieren durch die Deutsche Gebärdensprache (DGS). Diese ist eine eigenständige, vollwertige, visuelle Sprache mit eigener Grammatik. Ihre Sprachkultur ist sowohl von Land zu Land und auch von Region zu Region verschieden (vergleichbar mit Dialekten). Gebärdensprache besteht aus der Kombination von verschiedenen Handformen (den sogenannten Gebärden) sowie aus Körperhaltung, Mimik und Mundbildern (den lautlos gesprochenen Wörtern, Silben oder Mundgestiken). Diese Kombination ermöglicht es, Sachverhalte, Gedanken und Emotionen zu vermitteln.

Angebote für Hörgeschädigte / Gehörlose
Die Musik der Künstler/innen wird von Gebärdensprachdolmetscher/innen für gehörlose Menschen auf der Bühne übersetzt und so erlebbar und erfahrbar gemacht. Eine ungehinderte Sicht auf die Dolmetscher/innen wird durch Bändchen ermöglicht, die den Gehörlosen jederzeit den Zutritt zum ersten Wellenbrecher erlauben. Diese gibt es am Festivalstand der IGJ.
Bei Bedarf stehen Dolmetscher/innen am Festivalstand der Fachstelle Inklusion zur Verfügung. Diese unterstützen bspw. beim Besuch der Job-Allee oder bei Gesprächen an den verschiedenen Ständen. So wird auch für gehörlose Besucher/innen die barrierefreie Teilnahme am Festival gewährleistet.
Es gibt eine FM-Anlage vor Ort. So haben Hörgeschädigte, die keine Gebärdensprache verstehen, trotzdem die Möglichkeit, die Musik zu genießen. Wer kein Hörgerät besitzt, kann den nötigen FM-Empfänger beim Festivalstand der Fachstelle Inklusion leihen.
  

Gehbehinderte / Menschen im Rollstuhl

Es gibt zwei Arten der Gehbehinderung. Zum einen die erhebliche Gehbehinderung und zum anderen die außergewöhnliche Gehbehinderung.

Eine erhebliche Gehbehinderung wird bei Personen festgestellt, die in ihrer Bewegungsfähigkeit erheblich beeinträchtigt sind und keine üblichen Wegstrecken (ca. 2 km in etwa ½ Std.) mehr zu Fuß zurücklegen können.

Eine außergewöhnliche Gehbehinderung wird bei Personen festgestellt, die sich aufgrund ihrer schweren Beeinträchtigung nur mit fremder Hilfe oder nur mit großer Anstrengung außerhalb ihres Rollstuhls bewegen können.

Oft wird gehbehinderten Menschen durch Barrieren nicht ermöglicht, gleichberechtigt an der Gesellschaft teilzunehmen. Um dem entgegenzuwirken, möchten sie das OBEN OHNE Open Air, so gut es auf dem Königsplatz möglich ist, barrierefrei gestalten.

Angebote für Gehbehinderte / Menschen im Rollstuhl
Das Podest für Rollstuhlfahrer/innen ist zentral auf dem Festivalgelände direkt neben dem Technik-Turm positioniert.
Die Einlassschleusen verfügen über rollstuhlgerechte Eingänge, zudem ist für behindertengerechte Toiletten gesorgt. Es wird ein Toilette für Alle Container vorhanden sein. Wir nehmen ihn für euch genau unter die Lupe.

Sehbehinderte / Blinde
Eine Sehbehinderung ist eine meist dauerhafte massive Einschränkung der visuellen Wahrnehmungsfähigkeit. Die ausgeprägteste Form einer Sehbehinderung ist die Amaurose, die vollständige Form der Blindheit. Als Ursache können unterschiedliche organische, funktionelle oder optische Störungen in Frage kommen.

Angebote für Sehbehinderte /Blinde
Es gibt einen Unterstützungsservice für blinde bzw. sehbehinderte Festivalbesucher/innen in Form von Blindenführer/innen. Diese sind ebenfalls am Festivalstand der Fachstelle für Inklusion zu finden. Eine Voranmeldung ist dringend nötig! Anmelden könnt ihr euch per Mail bei der Fachstelle: ebs@kjr-m.de

 

Wir sind dieses Jahr zum ersten Mal auf dem Oben Ohne Open Air Festival am Königsplatz in München als Medienpartner vor Ort, um die Barrierefreiheit des ganzen Geländes für euch zu prüfen und in einem Artikel ausführlich unsere Eindrücke euch mitzuteilen.

2 Antworten auf “Open Air Festival Oben Ohne am 21 Juli 2018”
  1. Zsuzsanna Hadhàzi Antworten

    Großartig! Trotz 20 Jahren Vergangenheit habe ich von dieser Veranstaltung noch nie gehört, habe aber richtig Bock bekommen dahin zu fahren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.